Für mich sind die einfachsten Dinge, meist die Besten. Ich liebe es, wenn es ausreicht, innerhalb kurzer Zeit lediglich einpaar verschiedene Zutaten aus dem Garten zusammenzumischen, damit etwas ganz Wunderbares entsteht. Etwas, das frisch, herb, erdig und sauber duftet und noch dazu unsere Hänge pflegt. Hier könnt Ihr Euch die einfache und schnelle Anleitung runterladen.

Peeling für Gartenhände

Rosmarin

Hat einen wunderbaren Duft und regt die Durchblutung an.

Thymian

Hat antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften, es ist also ideal für rissige Hände.

Eukalyptus

Wird häufig bei Wunden und Muskelschmerzen verwendet. Der Geruch wirkt außerdem belebend.

Öle

Besonders gut eignen sich für die Herstellung von Handpeelings Mandelöl und Nachkerzenöl. Ihr könnt aber auch Olivenöl oder Sonnenblumenöl verwenden. Worin bei den Ölen in der Wirkung genau der Unterschied liegt, habe ich euch hier zusammengetragen.

Zucker

Für die Herstellung eines Hand-Peelings eignet sich weißer Zucker gut. Welcher Zucker sich eher für Gesichts- oder Fußpeeling eignet, findet Ihr in diesem Beitrag.

Bestandteile und Zubehör

  • Getrocknetes Rosmarin, Thymian und getrockneter Eukalyptus (Alternativ: Ätherische Öle)
  • Öl
  • Zucker
  • Schneidebrett, scharfes Messer, Löffel, Gefäß für das Peeling

Zubereitung

  1. Trockene Nadeln und Blätter von den Zweigen lösen und in feine Streifen schneiden. Getrocknete Kräuter geben die Inhaltsstoffe besser ab und fangen nicht an zu welken.
  2. Aufbewahrungsgefäß mit etwa 2/3 Zucker füllen, Kräutermischung hinzugeben, so viel Öl hinzugeben bis eine angenehme glitschige Masse entsteht, dabei immer wieder alles vermischen

Das Verhältnis der unterschiedlichen Kräutermischung könnt Ihr nach eigenem Geschmack variieren. Ich verwende alles zu gleichen Teilen und rechne für alle Kräuter mit etwa 1/3 der Gesamtgröße des Gefäßes).

Wie Ihr seht, ist es super einfach herszustellen. Für die Anwendung tragt Ihr etwas von der Masse auf eure angefeuchteten Hände und massiert sie damit ein. Im Anschluss könnt Ihr den Zucker mit warmem Wasser, entweder abwaschen oder mit einem feuchten Tuch abwischen. Das Peeling fördert die Durchblutung,  trägt alte Hautzellen und Schmutz ab und macht die Hände geschmeidig.

Leave A

Comment

Petra Meyer
Oktober 31, 2018
Liebe Swetlana, weisst Du, wie man Nachtkerzenöl gewinnt? Wir haben super viele in einer Ecke der Parzelle und würde mich das sehr interessieren ... Das Peeling hört sich gut an! Liebe Grüße, Petra
Antworten
Osmers
November 1, 2018
Liebe Petra, ich freue mich, von dir zu lesen. Toll, dass so viele Nachtkerzen bei euch wachsen. Das Öl kannst du ganz leicht gewinnen. Dafür brauchst du nur ein Basisöl (ich verwende am liebsten Jojobaöl - schau dir gerne dazu diesen Beitrag über meine liebsten Öle an) und die getrockneten (braunen) Samen der Nachtkerzen. Der einfachheitshalber schreibe ich dir eine schnelle Schritt-für Schritt Anleitung: Zutaten für etwa 15 ml Nachtkerzenöl: Inhalt von 4-5 Samenkapseln, etwa 15ml Jojobaöl, Mörser, Filter (Teebeutel oder Kaffeefilter), braune Flasche (braun nur wegen der Haltbarkeit) 1. Von Juli-Oktober Blüten mit gefüllten Samenkapseln sammeln und trocknen. 2. Wenn die Blüten richtig getrocknet sind, Samen herauslösen, in einen Mörser geben und vorsichtig zu Pulver verarbeiten 3. Jojobaöl in den Mörser zu dem Pulver geben und alles immer wieder mit dem Stößel miteinander kräftig verrühren, bis eine (für dich) angenehme und weiche Konsistenz entsteht. 4. Filtern und in eine braune Flasche füllen (Die Flaschen koche ich vorher in heißem Wasser ab) Das Öl hält bei mir kühl gelagert einige Monate. Ganz liebe Grüße zu dir
Antworten
    Petra
    November 4, 2018
    Vielen Dank, liebe Swetlana! Das sollte ja gar nicht so schwer sein. Dann werde ich nächstes Jahr mal Blüten sammeln! Liebe Grüße zu Dir in deinen schönen Garten, Petra
    Antworten
      Osmers
      November 4, 2018
      super! Erzähl gerne, wie es geklappt hat. Ganz liebe Grüße und einen schönen Sonntag
      Antworten