Auch wenn mir die eigene Anzucht ermöglicht, alles was das Herz begehrt, Besonderheiten und längst vergesse Schätze anzubauen, kann ich hin und wieder einfach nicht Wiederstehen, auf dem Wochenmarkt oder in Gärtnereien zusätzlich Gemüse-Jungpflanzen und Blumensträucher zu kaufen.

Im Allgemeinen haben gesunde Setzlinge, Jungpflanzen und Pflanzen aller Art ein kräftiges, saftiges und buschiges Blattwerk. Der Wurzelballen ist mit weißen kräftigen und jungen Wurzeln bewachsen. Feine Fasern können aus den Löchern des Topfes herausragen. Die Pflanzen werden von unten bewässert und stehen dafür in einer extra Schale mit Abfluss, damit die Töpfe nicht über längere Zeit mit dem Wurzelfuß im Wasser stehen.

Auswahlkriterien

Vor dem Kauf untersuche ich Setzlinge, Jungpflanzen und Pflanzen aller Art nach folgenden Kriterien:

  • ich kaufe keine Pflanzen, die ich nicht innerhalb weniger Tage auspflanze. Häufig werden bereits im März Tomaten oder Gurken im Handel angeboten. Der richtige Auspflanzzeitpunkt ist allerdings erst etwa Mitte Mai. Bis dahin wird es viel zu schwer, die viel zu großen Pflanzen geschützt und mit ausreichend Licht und Nähstoffen zu versorgen.
  • Die Pflanzen sollten von unten bewässert werden und dafür in einer extra Schale mit Abfluss stehen, damit die Töpfe nicht über längere Zeit mit dem Wurzelfuß im Wasser stehen. Rollcontainer mit mehreren Etagen sind nur für den kurzfristigen Transport und nicht als „Verkaufsfläche“ geeignet. Diese Pflanzen erhalten wenig Licht und keine optimale Bewässerung.
  • Pflanzen mit wenigen langen und dünnen Trieben oder mattem Blattwerk sind nicht sehr widerstandsfähig und rate unbedingt vom Kauf ab.
  • Die Unterseiten vom Blattwerk, in Verzweigungen und Blattachseln untersuchte ich nach Schädlingen und Flecken. Pflanzen mit gekräuselten Blättern oder mit einem Insektengespinst lasse ich ebenfalls stehen.
  • Den Wurzelballen untersuche ich, indem ich den Topf vorsichtig herausziehe. Ist der Wurzelfuß so stark bewachsen, dass sich der Topf trotz leichtem Druck nicht herauslösen lässt, lasse ich diese Pflanzen in der Regel stehen. Der Ballen sollte mit weißen kräftigen und jungen Wurzeln bewachsen sein. Feine Fasern können aus den Löchern des Topfes herausragen. Falls ich dennoch mal nicht Wiederstehen kann, lockere ich zu Hause verfilzte Ballen mit rundum laufenden Wurzeln und schneide den Ballen mit einem scharfem Messer ein, damit neue Wurzeln entstehen. Pflanzen mit braunen Wurzeln, die leicht muffig riechen lasse ich in jedem Fall stehen.

PS: Meine Basics und einfachen Tipps zum Pflanzen findet Ihr  in diesem Beitrag . Und hier findet Ihr unterschiedliche Anbaupläne und Gartenkalender als kostenlosen Download, damit Ihr das ganze Jahr über in eurem Garten, Terrasse, Balkon und Hochbeet ernten könnt.

Leave A

Comment