Es sind einfache und unkomplizierte Zutaten aus der Natur, der eigenen Küche oder aus dem Reformhaus, die uns die Möglichkeit bieten eigene Produkte für den Haushalt oder als Kosmetik selbst herzustellen. Damit wir genau wissen was sich darin befindet und wir sie unseren Bedürfnissen anpassen können. Die eigene Herstellung ermöglicht uns aber eben auch, durch die Entscheidung was wir in unserem Alltag nutzen, mehr Einfluss auf ein nachhaltiges und naturbewusstes Verhalten zu haben.

Nachdem ich den eigenen Anbau von Obst und Gemüse für mich entdeckt habe, entwickelte sich ziemlich schnell der Wunsch eigene Produkte für ein schönes zu Hause und Naturkosmetik für uns, die Familie oder zum Verschenken herzustellen. Die Zutaten dafür fand ich in unserem Garten, auf Wiesen, in der Stadt, im Reformhaus und zahlreiche in unserer Küche. Besonders wichtig war mir, die Herstellung und Verwendung schnell, einfach, unkompliziert und ohne zahlreiche Utensilien umsetzen zu können. Denn die einfachsten Dinge, sind doch die Besten, oder was meint Ihr? Das wirklich schöne daran ist, dass es also nur wenige Zutaten, gleichviel Wissen und kaum Utensilien braucht, um die Herstellung super einfach in den Alltag zu integrieren.

Utensilien für Herstellung und Verwendung von Naturprodukten, für den Haushalt und die Naturkosmetik

Aufbewahrung: Gefäße für die Aufbewahrung können für feste Stoffe Tiegel* sein. Für flüssige Stoffe braune Apothekerflaschen*, Spray-Flaschen* oder Pumpspender*. Die dunkle Farbe unterstützt die Haltbarkeit. Kaufen könnt Ihr sie im Reformhaus oder im Internet.

Dosierhilfen: Als Dosierhilfen verwende ich Teelöffel, eine haushaltsübliche Waage*, einen hitzebeständigen Messbecher*, der sich gut fürs Wasserbad eignet und so ähnliches Thermometer, um die Wassertemperatur besser bestimmen zu können.

Weitere Utensilien: Ein haushaltsüblicher Mörser* eignet sich gut zum Zerkleinern von Meersalz oder getrockneten Pflanzenteilen.

Grundbestandteile für Produkte der Naturkosmetik

Grundbestandteile in der Naturkosmetik sind Wasser, Öle*oder weitere Fette*, die als Emulgator dienen und Wachse* für die Konsistenz und als Träger. Um Zeit und Aufwand zu sparen, können sie einfach im Reformhaus gekauft werden. Hinzu kommen, je nach Wunsch und Verwendung als „Zusatz“ zum Beispiel Ätherische Öle, Extrakte aus Pflanzen, Kräuter(auszüge) oder Essenzen. Diese „Zusätze“ können leicht selbst gewonnen werden. Wie genau ich dabei vorgehe, zeige ich euch in den jeweiligen Beiträgen.

Ungeeignete Bestandteile sind Paraffine anstelle von natürlichen Ölen. Aber auch Silikone, die nicht biologisch abbaubar sind und Haut und Haar verschließen.

Grundbestandteile für Produkte im Haushaltsbereich

Grundbestandteile für Produkte im Haushaltsbereich sind verschiedene Pflanzen aber auch Essig,Natron,* Soda,Kernseife,* Zitronensäure* und Wasser. Je nach Zusammensetzung ersetzen sie vollständig teure Power-Reiniger. Zu den jeweiligen Grundbestandteilen können auch hier, je nach Wunsch und Verwendung „Zusätze“ hinzukommen, zum Beispiel Ätherische Öle oder Extrakte aus Pflanzen. Diese „Zusätze“ können leicht selbst gewonnen werden. Wie ich dabei vorgehe und wie sich die einzelnen Bestandteile zusammensetzen, zeige ich euch in den jeweiligen Beiträgen.

Und nun, erzählt mal. Habt Ihr die Herstellung eigener Produkte bereits für euch entdeckt oder seid Ihr noch auf der Suche nach Inspirationen?

*Die Links dienen lediglich zur Veranschaulichung, Ihr könnt sie in jedem Reformhaus oder im Supermarkt bei euch in der Nähe finden. 

Leave A

Comment