Im dritten Teil meiner Serie zur Gartengestaltung habe ich Euch bereits erzählt, dass ich das ausgewählte Obst- und Gemüsesorten direkt nach der Auswahl in Haupt-, Vor- und Nachkulturen einteile. Mit dem Zweck die Beete optimal nutzen und das ganze Jahr über ernten zu können.

Hauptkultur, Vorkultur und Nachkultur

Hauptkulturen haben eine lange Wachstumszeit. Die genaue Wachstumszeit der Gemüsesorte könnt Ihr auf der Rückseite der Saatguttüte nachlesen.

Vor- und Nachkulturen haben eine kurze Wachstumszeit. Welche Gemüsesorte Ihr besser im Frühjahr oder Herbst, also als Vor- oder Nachkultur einsetzt ist abhängig vom optimalen Aussaatzeitpunkt. Diesen Zeitpunkt könnt Ihr auf der Rückseite der Saatguttüte nachlesen.

Einteilung in Haupt-, Vor- und Nachkulturen  

Da nicht alle Pflanzen zur selben Zeit gesät oder gepflanzt und schlussendlich geerntet werden, erfolgt die Einteilung in Haupt-, Vor- und Nachkulturen. Durch diese Einteilung könnt Ihr das ganze Jahr über ernten. Diese Methode beschreibt die Aufeinanderfolge verschiedener Gemüsesorten auf dem gleichen Beet innerhalb eines Jahres.

Praktisches Beispiel

1 Beet = Ernte im Frühling, Sommer, Herbst und Winter

Diese Aufeinanderfolge kann erreicht werden: wenn zur selben Zeit ausgesät/gepflanzt aber zu unterschiedlichen Zeitpunkten geerntet wird oder nach Ernte der Vorkultur die Hauptkultur ausgesät/gepflanzt wird. Und nach Ernte der Hauptkultur die Nachkultur ausgesät/gepflanzt wird.

 

 

Leave A

Comment