einen Blumengarten planen

(Beitrag enthält unbezahlte Werbung)

Stelle ich mir unseren (zukünftigen) Blumengarten vor, tauchen vor meinem inneren Auge Bilder auf, von Wegen, die zum Schlendern und Plätze, die zum Verweilen einladen, inmitten von üppiger wild-romantischer summender und surrender Blütenfülle. 

Um diesem Wunsch Gartenjahr für Gartenjahr ein Stück näher zu kommen, haben wir im heutigen Blumengarten gleich nach unserem Einzug alles auf Anfang gesetzt. Dafür haben wir zunächst bestehende Beete und den Hauptweg aufgelöst oder Hecken, Büsche und Bäume versetzt und Spaliere, Bögen, Wegeinfassungen, eine Garage als Abstellmöglichkeit und Steinplatten entfernt. Bereits im ersten Frühjahr konnten wir dadurch auf eine große freie Gartenfläche blicken, was uns über das Ergebnis und unsere Gartenpläne staunen und schmunzeln ließ.

Auf dieser freien Gartenfläche sind wir zunächst die zukünftigen Wege nach unserem Gefühl und sogar mit geschlossenen Augen abgelaufen. Dabei hatten wir im Hinterkopf, dass sie sowohl praktisch sein als auch durch leichte Schwünge einen romantischen Charakter verleihen sollen. Ganz nebenbei sind dadurch sieben neue Beete entstanden, das kleinste Beet mit 5qm und das größte 65qm. Diese Aufteilung haben wir ein Gartenjahr lang auf uns wirken lassen und auf den Beet Flächen einjährige Schnittblumen, pflegeleichte Stauden und Gründünger getestet. 

Nachdem wir wussten, wie viele Beete uns in welcher Größe zu Verfügung stehen, haben wir unter Beachtung der Beschaffenheit des Gartenbodens, der Himmelsrichtung und des Standorts je Beet Stauden ausgewählt, die den jeweiligen Ansprüchen gerecht werden, dabei pflegeleicht und nach unserem persönlichen Geschmack besonders schön sind. Um diese Auswahl an Stauden überhaupt treffen zu können, haben wir (Garten)Bücher und Zeitschriften gewälzt oder im Netz gestöbert. Eine sehr schöne und detaillierte Auswahl haben wir darüber hinaus im Planungskit für Staudenbeete von Jora Dahl gefunden. Dieses Planungskit kann ich sowohl zur Inspiration als auch zur Planung und Grundlagenvermittlung sehr empfehlen. 

Nachdem wir zunächst alle Stauden aus Büchern, dem Netz oder dem Planungskit notiert haben, die uns gefallen und zu unserem Garten passen, ging es ans Aussortieren. Denn jedes Beet haben wir nur mit bis zu drei Sorten an Leitstaude, Begleitstaude und Füllstaude geplant. Insgesamt haben wir maximal 5 Sorten für kleine Beete und 9 für sehr große ausgewählt. Diese wenigen Sorten haben wir in Gruppen geplant. Das lässt die Beete insgesamt harmonisch wirken. Durch Besuche in Parkanlagen oder Recherche wussten wir, welche Beet Kombinationen mit Stauden uns besonders gut gefallen. Wie, welche und warum wir bestimmte Staudenkombinationen gewählt haben, zeige ich euch in den jeweiligen Blogbeiträgen zu den einzelnen Planzplänen.

Hier stelle ich euch unsere Staudenauswahl für den gesamten Blumengarten zu Verfügung. Die Liste enthält die Namen der Stauden, Angaben zum Standort und Größe der Beete. Die Stauden haben wir bei Jora Dahl bestellt und sind mit dem Ablauf und der Qualität sehr zufrieden. 

Nachdem die Stauden nach den von uns erstellten Pflanzplänen gepflanzt und damit erstmalig erprobt sind, stelle ich sie euch mit Bildern der jeweiligen Stauden zu Verfügung. Ihr könnt die Pflanzpläne dann 1:1 nachpflanzen oder auch nur einen Teil davon für euch übernehmen. 

Ich bin sehr gespannt, wie euch unsere Auswahl gefällt. 

Kommentar
öffnen

Sieht jetzt schon sehr beeindruckend aus, und im Sommer wird es eine Wucht! Habt ihr dazu auch Pläne? Viele Grüße, Giuseppina

Hi Giuseppina, oh ja! Darauf freuen wir uns auch schon sehr! Die jeweiligen Pflanzpläne werde ich nach der Pflanzung veröffentlichen.
Viele liebe Grüße

Wow, ich bin immer wieder begeistert& beeindruckt!! Vielen Dank fürs zur Verfügung stellen der Pläne& Infos!

Liebe Doro,
vielen lieben Dank für deine liebe Rückmeldung. Das freut mich sehr.

Kommentar hinzufügen