Hach, der Sommer! Verschiedene Kräuter blühen und verbreiten wunderbaren mediterranen Flair. Sicher geht es dir auch so, dass Du beim Anblick von Kräuterbüschen, am liebsten hineingreifen und die Hand hindurch ziehen möchtest, um diesen unverwechselbaren Geruch nach ätherischen Ölen ganz tief einatmen und fast schon schmecken zu können, oder?

Um eben diesen Duft und Geschmack das ganze Jahr über genießen zu können zeige ich dir wann, wie und welche Sommerkräuter Du nun ernten und trocknen kannst.

Wann ?- Sommerkräuter ernten und trocknen

Der ideale Zeitpunkt für die Kräuterernte ist der Frühling und Sommer, wenn die Kräuter kurz vor oder in der Blüte stehen. Im letzen Jahr habe ich die Sommerente verpasst und erst Ende August meinen Vorrat für den Winter angelegt. Die Kräuterstärke war zwar vergleichsweise nicht so stark wir im Jahr zuvor, doch immer noch absolut ausreichend.

Wie ?- Sommerkräuter ernten und trocknen

Verwende bei der Ernte idealerweise eine scharfe Schere oder ein scharfes Messer, um Quetschungen an der Pflanze zu vermeiden.

Nach der Ernte kannst Du die Zweige zu kleinen Kräutersträußen binden. Achte darauf, dass die Sträuße nicht zu dick sind, damit die innenliegenden Kräuter besser trocknen. Die Sträuße kannst Du anschließend an einem luftigen, warmen und schattigen Platz zum Trocknen, mit den Triebspitzen nach unten, aufhängen.

Alternativ kannst Du die Nadeln und Blätter nach der Ernte abstreifen und auf einem Sieb an einem luftigen, warmen und schattigen Platz trocknen.

Die Trocknung dauert bei mir etwa zwei bis drei Wochen. Abhängig ist dabei wie warm es in unserem Wintergarten wird. Wenn die Kräuter ausreichend getrocknet sind, kannst Du die Nadeln vorsichtig abstreifen und in einem luftdichten (dunklen) Glas aufbewahren. Warte mit diesem Schritt nicht zu lange, damit nicht zu viele Inhaltsstoffe und Aromen verlorengehen.

Welche ?- Sommerkräuter ernten und trocknen

Im Sommer können u.a. Rosmarin, Thymian, Estragon, Majoran, Basilikum, Melisse, Minze, Lavendel und Beifuß geerntet werden. Da ich jedoch am liebsten Lavendel, Rosmarin und Thymian verarbeite sieht Du auch nur diese Kräuter auf den nächsten Bildern.

Und nun, hab viel Freude an und mit deiner Kräuterente und teile deine Erfahrungen gerne mit mir.

Liebste Grüße

Swetlana

    

Leave A

Comment